Reha auf Sylt

  1. Startseite
  2. Reha
  3. Reha auf Sylt

Anschluss-Heil-Behandlung (AHB)

Oh ich hab‘ solche Sehnsucht.
Ich verliere den Verstand.
Ich will wieder an die Nordsee.
Ich will zurück nach Westerland.

Ich will ans Meer

Seit einem halben Jahr träume ich vom Meer. Bei meinem letzten Ausflug vor der Chemotherapie war ich noch einen Tag lang im Oktober auf Sylt. Und da hatte ich schon die Hoffnung, im Sommer endlich wieder surfen gehen zu können. Im Januar habe ich der Nordseeklinik Westerland eine kleine Email geschrieben und gefragt, ob es eventuell Reha-Angebote zum Surfen gibt. Natürlich war das ein Wunschdenken, aber man kann ja mal fragen. Die Antwort war:

„Vielen Dank für Ihre Anfrage und das Interesse an unserer Einrichtung. Surfen gehört leider nicht zum Sport Programm. Sie können sich aber gerne Ihr Board mitbringen und in Ihrer Freizeit surfen.“

Antragsstellung

Jetzt steht endlich die Bestrahlung an. Wie ich erfahren habe, dauert diese „nur“ noch 4 Wochen, anstelle der erwarteten 6 Wochen. Und somit rückt die AHB (Anschlussheilbehandlung) immer näher. Da man die AHB mit der Einrichtung, bei der man den letzten Therapieschritt macht, organisiert, so habe ich mir gleich das Formular für den Antrag mitgeben lassen. Und die Auflistung aller in Frage kommenden Therapie-Einrichtungen. Und zum Glück steht Sylt mit auf dieser Liste. Jetzt heisst es für mich ausfüllen und hoffen, dass dort im Sommer noch ein Platz frei ist und ich nicht auf die anderen beiden Prioritäten verteilt werde.

Zum Glück konnte ich mich auch im Mammazentrum vom Jerusalem Krankenhaus von einer der Breast Cancer Nurses zu dem Prozess und den Möglichkeiten der AHB noch beraten lassen. Am Anfang war sie etwas skeptisch bei meiner Frage nach Sylt. Beim zweiten Besuch sagte sie jedoch, dass sie mittlerweile nur Gutes von Sylt gehört hätten. Anscheinend hatte sich die Meinung nach neuen Erfahrungsberichten geändert. Ich selber habe daher auch nochmal ein wenig recherchiert und von Christine Raab zum Beispiel einen wunderbaren Bericht zu ihrer Reha auf Sylt gefunden.

„Fingers crossed, dass es klappt.“

Tipp: AHB Vorbereitung

Um eine passende AHB Einrichtung zu finden, erkundige Dich bei Deiner Therapie-Einrichtung nach unterschiedlichen Angeboten. Spreche mit anderen Patienten zu ihren Erfahrungen und schaue auch gerne nach Empfehlungen im Netz.

Mehr von Surfive

Rehabilitation auf Föhr

Nach dem langen Warten auf die AHB waren meine Erwartungen an die Rehabilitation eher unrealistisch. Von Föhr kam ich eher angeschlagen als erholt zurück nach Hause.

ZUM BEITRAG

Geduld im Heilen

„Wenn Du in die Reha kommst, wird alles besser werden.“ Um überhaupt in die Reha zu kommen, musste ich eine Extra-Schleife drehen.

ZUM BEITRAG
Menü